Der beste E-Book-Reader – das iPad?

Die Auswahl eines E-Book-Readers ist keine leichte und hängt stark von den Präferenzen des Käufers ab. Auf dem Markt haben sich zwei große Konkurrenten abgesetzt. Die E-Book-Reader mit den Serienamen Tolino und Kindle (Amazon) sind die am meistverkauften E-Book-Reader weltweit.

Die E-Book-Reader der beiden Hersteller liegen generell gut in der Hand und die Bildschirme sind so konzipiert, dass selbst Dunkelheit oder eine hohe Sonneneinstrahlung das LeKindlesegefühl nicht trüben. Die Geräte verfügen generell über eine hohe Akkulaufzeit und bei einer zweistündigen Nutzung am Tag, halten sie in etwa einen Monat durch. Der Amazon-Kindle hat eine hohe Auswahl an Büchern durch den hauseigenen Kindle-Shop.

Der Kunde bindet sich hierbei aber stark an Amazon und fremde Dateiformate wie EPUB können nicht vom Kindle gelesen werden. Kunden sollten sich diesen Restriktionen bewusst sein. Tolino Nutzer können auf weniger Bücher zurückgreifen, Fremdformate stellen für Tolino Geräte jedoch kein Problem dar. Eine gute Alternative zu den gängigen Geräten kann das iPad sein.

Das iPad als E-Book-Reader. Lohnt sich das?

Vor ein paar Jahren war das iPad keine Alternative, um elektronische Bücher zu lesen. Das Display spiegelte zu sehr und die Geräte war zu schwer, um diese eine längere Zeit in der Hand zu halten. Spätestens mit der Einführung des iPad 3 und des iPad minis lohnt es sich, über den Kauf eines iPads als E-Book-Reader nachzudenken. Die Retina-Displays spiegeln weniger und durch die hohen Auflösungen werden die Augen beim Lesen geschont. Die leichteren iPads erlauben es auch, mal eine längere Zeit das iPad in der Hand zu halten. Das Lesegefühl wird durch das geringe Gewicht wesentlich verbessert.

Mit mindestens 16 GB haben iPads genug Speicherplatz für eine große Anzahl an Büchern. Gegen das iPad sprechen vor allem die geringe Akkulaufzeit und der höhere Anschaffungspreis. Wer jedoch noch andere Verwendungsfunktionen für das iPad hat, für den könnte das iPad eine gute Alternative sein.